Fachlicher Austausch und Netzwerke

Bundesarbeitsgemeinschaft "Ausstieg zum Einstieg" (BAG)

Logo BAG Ausstieg zum Einstieg

Die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) "Ausstieg zum Einstieg" e.V. mit Sitz in Berlin ist der bundesweite Dachverband zivilgesellschaftlicher Träger der Ausstiegs- und Distanzierungshilfen aus dem Rechtsextremismus. Ihr gehören aktuell neun Träger an, die bundesweit spezifische Kompetenzen, Erfahrungen und Methoden bündeln. Die BAG „Ausstieg zum Einstieg“ e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, Angebote und Ansätze der Ausstiegs- und Distanzierungsberatung und -begleitung zu fördern und weiterzuentwickeln, um Menschen aus rechtsextremen Kontexten neue Ziele zu eröffnen und Verstrickungen und Straffälligkeiten zu vermeiden. Sie setzt sich parteiunabhängig auf politischer Ebene für die Vertretung dieser Aufgabe ein.

 

Fachstelle "Rechtsextremismus und Familie" (RuF)

 

Die Fachstelle “Rechtsextremismus und Familie” in Bremen unterstützt den bundesweiten Fachaustausch der Akteure in diesem Arbeitsfeld. Angeboten werden zudem Qualifizierungen von Kolleg*innen für die eigenständige Beratungstätigkeit.
Die Fachstelle wird gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie Leben! - Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ des Bundesministeriums

 

Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!"
  • Bundesministerium für Familien Senioren Frauen und Jugend
  • Bundesprogramm Demokratie Leben!
  • Land Hessen