Über uns
Das Bild zeigt die ausgestreckten Beine eines auf einer Wiese liegenden Menschen mit roten Turnschuhen und Jeans.

Rote Linie - Pädagogische Fachstelle Rechtsextremismus

Herzlich Willkommen

Die rote linie ist eine pädagogische Fachstelle. Im Themenfeld Rechtsextremismus sind wir hessenweit Ansprechpartner für Personen, die Unterstützung im Umgang mit rechtsextremistischen jungen Menschen suchen. Unser Team verfügt über vielfältige berufliche Kompetenzen und Expertisen, hierdurch können wir uns auf unterschiedliche Situationen einstellen. Unsere Angebote umfassen Beratung, Begleitung, Coaching sowie Fort- und Weiterbildung für Angehörige, Lehrende und Menschen in der sozialen Arbeit. Rechtsextrem gefährdeten jungen Menschen bieten wir sozialpädagogische Unterstützung.

Unsere Angebote zielen auf die Entwicklung und Stärkung einer demokratischen Alltagskultur, die gleichberechtigte Teilhabe ermöglicht sowie auf die Unterstützung von Personen und Prozessen, die einen Einstieg in entsprechende Gedankenwelten und Gruppierungen und Szenen bremsen oder vermeiden helfen, bzw. einen Ausstieg befördern. Hierdurch leisten wir einen aktiven Beitrag gegen rechtsextremistisches, rassistisches, antisemitisches, antiziganistisches und von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit geprägtes Gedankengut im Alltag, welches unsere demokratische Gesellschaft bedroht.

Im Themenfeld Rechtsextremismus sind wir Ansprechpartner in ganz Hessen für

  • Fachkräfte der Kinder und Jugendhilfe
  • Fachkräfte an Schulen und in Betrieben
  • Eltern und Angehörige
  • besorgte oder gefährdete Jugendliche
  • Mitarbeitende kommunaler Verwaltungen
  • Justizvollzugsanstalten
  • Vereine, Kirchen und Ehrenamtliche
  • Behörden und Kommunalpolitiker*innen.

Wir sind für sie da, damit ihre Beziehungen keinen Schaden nehmen. Die rote linie ist seit 2010 aufsuchend im gesamten Bundesland Hessen tätig. Wir erreichen junge Menschen und eröffnen Chancen für eine gelingendere Zukunft in Familie, Schule und Gesellschaft. Die rote linie bietet ihnen passende Hilfen: schnell, unbürokratisch, professionell und kostenlos.

Unser Ziel ist es, dass Sie nach Abschluss einer Beratung oder Veranstaltung:

  • über ein größeres Wissen zum Thema „Rechts­ex­tremismus" verfügen,
  • in ihrer Handlungs- und Bewältigungskompetenz gestärkt sind und
  • in ihrem zivilgesellschaftlichen En­ga­ge­ment oder pro­fessio­nellen Auf­trag gegen Rechts­extremis­mus und Grup­pen­bezo­gener Menschen­feind­lichkeit unter­stützt und ge­fördert wurden.

"Rote Linie – Pädagogische Fachstelle Rechtsextremismus" ist ein Programm des Landes Hessen und wird vom St. Elisabeth-Verein e.V. Marburg umgesetzt.