Jugendliche

 

Marc, Annika, Lukas – sie sind 15,14 und 16 Jahre alt. Sie gehen nicht auf dieselbe Schule. Sie bewegen dieselben Fragen: Wer bin ich? Wo komme ich vor?
"Fremd im eigenen Land. Ich will deutsch sein, mich nicht schämen. Ich bin stolz auf meine Nation, fasziniert von seiner Geschichte und ehre ihre Helden!"

Du bist uns nicht egal.

 

Gemeinsam, persönlich und koordiniert bietet die rote linie rechtsextrem gefährdeten jungen Menschen sozialpädagogische Unterstützung.
 
- Wir sehen den einzelnen Menschen, entwickeln Vertrauen und bauen Beziehung auf.
- Wir fragen nach eigenen Interessen und helfen Lebensziele zu formulieren.
- Wir setzen uns mit ihren Fragen und Konflikten auseinander.
- Wir fördern ein positives Selbstbild, wertschätzen das Finden von Entscheidungen und gesellschaftlicher Teilhabe.
- Wir begleiten in länger werdenden Veränderungsprozessen.
- Wir helfen Risiken zu mindern und Straftaten zu vermeiden.

 

Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!"
  • Bundesministerium für Familien Senioren Frauen und Jugend
  • Bundesprogramm Demokratie Leben!
  • Land Hessen