Die Rote Linie arbeitet eng zusammen mit:

beratungsNetzwerk hessen

Logo beratungsNetzwerk hessenDem "beratungsNetzwerk hessen - Mobile In­ter­ven­tion gegen Rechts­extremis­mus" gehören zahl­reiche Mit­glieder unter­schiedlich­er staat­lich­er, nicht-staat­lich­er und kirchlich­er Institut­ion­en, Organi­sation­en, öffentlich­er und freier Trä­ger aus Hessen an, die es sich gemein­sam zur Auf­gabe ge­macht haben, Be­ratung bei Konflikt­situation­en mit einem rechts­extrem­istisch­en, anti­semitisch­en, anti­ziganistisch­en oder ras­sistisch­en Hinter­grund vor Ort an­zubieten. (www.beratungsnetzwerk-hessen.de)

Jugend-Arbeits-Kreis Oberscheld – JAKOb e.V.

Logo Projekt JAKOb e.V. OberscheldJAKOb e.V. ist ein gemein­nützig an­erkannter Verein im Dillenburger Stadt­teil Ober­scheld. Im Jahr 2002 ge­gründet und hervor­ge­gangen aus der gleich­­na­mig­en Bürger­initiative, haben sich die Gründer­innen und Gründer zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zur Jugend­arbeit in Oberscheld zu leisten. Dies ge­schieht in Form einer offenen und projekt­orientierten Jugend­arbeit. (www.projekt-jakob.de)

IKARus

IKARus - Informations und Kompetenzzentrum Ausstiegshilfen RechtsextremismusDas hessische Aussteigerprogramm "IKARus - In­for­ma­tions- und Kom­pe­tenz­zen­trum Aus­stiegs­hil­fen Rechtsextremismus" bietet Menschen, egal ob Mitläufer oder Aktivisten, die aus der rechts­ex­t­remen Sze­ne aus­stei­gen wol­len, kom­pe­ten­te und um­fas­sende Hilfe und Be­ra­tung. Auch Per­sonen aus dem Um­feld des Rechts­ex­trem­is­mus, die Ori­en­tie­rung und Be­ra­tung su­chen, er­hal­ten hier pro­fes­si­onelle Hil­fe. Die Hotline zum Ausstieg: 0611- 83 57 57. (www.ikarus-hessen.de)

Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!"
  • Bundesministerium für Familien Senioren Frauen und Jugend
  • Bundesprogramm Demokratie Leben!
  • Land Hessen